» Die meisten Vorboten
erkennt man erst im Nachhinein. «

# Termine

Verlagstext Mit Sprachwitz und trockenem Humor porträtiert Bettina Gärtner den Mittvierziger Herrmann und sein Mittelschichtleben zwischen Hauptstadt, Kleinstadt, Heimatgemeinde. Genauso eigenwillig wie diese Milieustudie ist, so schräg mutet auch die Entourage an der Seite des (Anti-)Helden an – Menschen, wie wir sie alle kennen. In kaum einer Woche überschlagen sich Ereignisse beruflicher wie privater Art; Personen und Vorfälle aus der Vergangenheit drängen als Unruhestifter in das Jetzt. Wie so oft gilt auch hier: »Die meisten Vorboten erkennt man erst im Nachhinein.

ab 07. Februar 2020 im Literaturverlag Droschl

# UNTER SCHAFEN